John Strelecky erzählt in seinem Buch „Das Café am Rande der Welt“ von einem Café mitten im Nirgendwo. Dort erlebt der Werbemanager John einen Wendepunkt seines Lebens und das obwohl er nur kurz Rast machen und etwas essen wollte.

John wird dort mit drei Fragen konfrontiert, die sein Leben auf den Kopf stellen: Warum bist du hier? Hast du Angst vor dem Tod? Führst du ein erfülltes Leben?

Warum verbringen wir so viel Zeit damit, uns auf den Zeitpunkt vorzubereiten, zu dem wir tun können, was wir möchten, anstatt es einfach sofort zu tun?

John Strelecky

Führst du ein erfülltes Leben?

John Strelecky nutzt die Geschichte von John, dem Werbemanager, der immer in Eile ist, damit sich der Leser unweigerlich selbst fragen muss „Führe ich ein erfülltes Leben?“. Wie auch John hinterfragt man automatisch sein eigenes Leben und wie glücklich man ist.

Aber was bedeutet Glück oder glücklich sein, was ist überhaupt ein erfülltes Leben? Und dabei geht es nicht darum was andere denken, sondern was für einen ganz persönlich ein erfülltes Leben bedeutet.

Welcher Anteil meiner Definition von Erfolg, Glück und Erfüllung war tatsächlich von anderen Menschen bestimmt worden.

John Strelecky

Was ist dein ZDE?

In „Das Café am Rande der Welt“ erklärt John Strelecky, dass jeder Mensch einen ZDE hat: Zweck der Existenz. Wer diesen Zweck nicht kennt und nicht danach lebt, wird kein erfülltes Leben führen, weil er ohne Ziel um her irrt und nicht weiß welche Richtung er einschlagen soll.

Das Buch gibt keine Antwort auf die Frage, es ist vielmehr eine Anleitung sich diese Frage selbst beantworten zu können. Genau wie dem Protagonisten John kommt man automatisch ins Grübeln, wenn man die drei Fragen liest. Ja vielleicht ist es einfach sich dieser Fragen nicht zu stellen, aber einfach bedeutet nicht immer besser. Manchmal muss man sich unangenehmen Herausforderungen stellen, um glücklich zu werden und ein erfülltes Leben zu führen.

Mach das was du wirklich willst. Finde heraus was dein persönlicher ZDE ist und handle danach. Finde deine Leidenschaft, dazu möchte John Strelecky in seinem Buch ermutigen.

Solange du lediglich weißt, warum du hier bist, aber nicht auch entsprechend handelst, wirst du keine Erfüllung finden.

John Strelecky

Mein Fazit

John Strelecky beschreibt in seinem Buch „Das Café am Rande der Welt“ keine Wissenschaft. So oder so ähnlich haben wir das bestimmt schon gehört oder gelesen. ABER, er verpackt es in einer netten Geschichte, durch die alles wieder ins Bewusstsein gerückt wird und gibt dem ganzen mit dem ZDE einen greifbaren Rahmen. Viele Ratgeber sind zu abstrakt, man kann all dem geschriebenen zustimmen und dennoch fällt es einem schwer die Ratschläge danach in die Realität umzusetzen. Ganz anders ist es mit diesem Buch.

  • Preis: 8,95 EUR
  • Seitenanzahl: 128 Seiten
  • Sprach: Deutsch
  • Verlag: dtv
  • ISBN-10:  3423209690

Über den Autor

John Strelecky’s Bücher wurden bereits in über 40 Sprachen übersetzt. Nach einem lebensverändernden Ereignis im Alter von 33 Jahren beschloss er „Das Café am Rande der Welt“ und die Geschichte dahinter zu erzählen.
Neben dem Schreiben ist er leidenschaftlicher Kajaker, surft, spielt Beachvolleyball und bereist die Welt zusammen mit seiner Familie.

Mittlerweile gibt es einige Bücher von John Strelecky:
„Wiedersehen im Café am Rande der Welt“
„Auszeit im Café am Rande der Welt“
„Safari des Lebens“
„The Big Five for Life“
„Das Leben gestalten mit den Big Five for Life“